Zum Inhalt springen

Aschi bringt es immer weiter

Vor nicht allzulanger Zeit war Aschi Rüegsegger „nur“ Betreiber einer Kleinstsägerei im Eggiwil; und Bauer.

Dann avancierte er aus heiterem Himmel zum Tookmaschter in der Kulturfabrikbigla in Biglen. Wenig später feierte Aschi auf der Bühne, die er für seinen chli kurligen Chef Peter Leu fegt und pflegt und infrastrukturiert, seine ganz persönliche „Stärnstund“ kabarettistischen Schaffens.

Aber damit hat der rührig-wärchige Zeitgenosse seinen Zenit noch lange nicht erreicht. Jetzt engagierte ihn Worb als 1. August-Redner:

Ein besseres Standortmarketing kann eine Gemeinde nicht betreiben.

Published inKulturelles

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das Copyright für alle Beiträge liegt beim Betreiber dieses Blogs.