Skip to content

Lieber spät als nie

58120_10151554096844036_1402228498_n

Erfreuliche Nachrichten vom Fuss des Brünigs: “Am Montag kam unerwartet und aus heiterem Himmel eine Zusage”, schreibt der Lautenist Thomas Schall aus Lungern.

Man erinnert sich (oder auch nicht): Vor rund einem Monat habe ich unter dem Titel “Schon etwas eigen” darüber berichtet, dass die Verantwortlichen seines Wohnortes scheinbar kein Interesse an einem Gratiskonzert des Musikers haben. Eine Antwort auf seine Offerte, kostenlos in der idyllisch gelegenen

Lungern-Strandbad

Obsee-Kapelle

zu spielen, sei jedenfalls nie bei ihm eingetroffen.

Doch nun haben die Kulturmühlen im Kurort doch noch gemahlen. Darüber können sich nicht nur die Freunde der leisen Lautenklänge freuen; auch der Künstler selber ist, wie er schreibt, “begeistert!”. Für den Auftritt am 30. Mai seien er und sein Sänger Rafael Montero schon “eifrig am Proben”.

Published inFragwürdiges

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *