Skip to content

Burgdorfer Bestseller

Boah, ey: 2,3 Millionen Franken hat ein Unbekannter bei einer Auktion in London für dieses Bild von Franz Gertsch bezahlt:

Ich habe keine Ahnung, was an diesem Gemälde so besonders sein soll. Ich weiss sowieso nicht, wieso man für ein Bild – wen oder was auch immer es zeigt – soviel Geld ausgeben kann (wenn schon, würde ich in längst verschollen geglaubte und auf obskuren Wegen wieder aufgetauchte Songfragmente von Abba, Toto oder Deep Purple investieren).

Andrerseits: Franz Gertsch ist, wie ich, sozusagen ein Burgdorfer. Das rechtfertigt den Preis von alleine. Im Gegensatz zu mir hat er in der Emmestadt aber bereits ein Museum, während ich, wenn ich denn möchte, nur mit meiner schnügeligen Wohnung am Fuss des Schlosshügels angeben könnte.

2,3 Millionen für etwas, was ein mit Burgdorf verbundener Mann geschaffen hat: Je länger ich mir das selber vorlese, desto gschmuucher wird mir.

Hoffentlich erwartet diese Stadt von mir nichts in einer ähnlichen Grössenordnung. Ich meine: Wie versteigert man einen Blog? Wer würde überhaupt einen Blog kaufen wollen?

(Angebote können in den Kommentaren deponiert werden. The sky is the limit.)

Published inHeimischesMediales

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *