Skip to content

Das grosse Kilometerfressen

Bye-bye,

Byron Bay!

Nach drei wundervollen Tagen rund um das Hippiestädtchen an der australischen Ostküste zog es uns heute weiter in den Norden. Wohin genau wir fahren wollten, wussten wir beim Start noch nicht. Fest steht nur, dass wir am 22. Dezember in Cairns sein müssen, um den Flieger zurück nach Sydney zu erwischen.

Also düsten wir einfach aufs Geratewohl los. Stunden und rund 500 Kilometer später hatten wir

Rainbow Beach

erreicht. Wir erwischten im “Plantation Resort”-Hotel das letzte verfügbare Zimmer und sind damit…wie soll ich sagen?…mehr als zufrieden:

Im Moment, in den ich das schreibe (und Chantal sich von der Fahrerei auf der “falschen” Strassenseite erholt), erleben wir ein kleines Flashback: Es regnet. Das tat es schon, als wir vor zwei Jahren in diesem Örtchen eintrudelten. Nun hoffen wir, dass es sich – im Gegensatz zu unserem Besuch 2010 – nur um einen vorübergehenden Gutsch handelt.

Unsere Pläne für die nächsten Tage? Am Strand liegen, fischen gehen, das Great Barrier Reef erkunden…den Möglichkeiten, die Zeit zu verbringen, sind hier keine Grenzen gesetzt.

Nachtrag (am nächsten Morgen): Aha – das geht ja doch mit der Sonne in Rainbow Beach.

Foto

Published inAustralisches

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *