Skip to content

Die Cousine mit den Millionenverkäufen

Bis vor zwei Tagen wusste ich nichts von einer BJ Caruana. Hätte mir jemand diesen Begriff genannt, hätte ich auf ein sehr süsses alkoholisches Getränk getippt, das aufgestellte junge Leute auf weissen Stränden hektoliterweise wegputzen; ämu in der Werbung.

Dann lernte ich: Die nicht unbedingt unansehnliche Dame heisst eigentlich Rebecca Caruana Bryant, lebt in Sydney, macht leicht tanzbare Musik, steht auf Prince, Kylie Minogue, Madonna und Stevie Wonder…und hat in ihrem jungen Leben schon 1,7 Millionen Tonträger verkauft. Die Liebe zu Melodien, sagt BJ Caruna, habe sie schon als Kind ausleben dürfen, wenn sie jeweils bei ihrer Grossmutter Klavier spielte. Im zarten Alter von 13 Jahren gab sie ihr erstes Konzert. Seither…nun: gehts offenbar stetig aufwärts. 30 Songs hat sie bereits geschrieben. Ihre Verwandten sagen, sie sei “eine Bitch”. Dazu muss man wissen: Wer Heidi Hugelshofer am UBS-Schalter eine “Bitch” nennt, wird von ihr kaum mit der grösstdenkbaren Zuvorkommenheit bedient. In BJ Caruanas Kreisen hingegen ist “Bitch” ein kaum zu überbietendes Kompliment.

Die Grossmutter mit dem Klavier: das war die Lebenspartnerin von Chantals Grossvater. Das heisst: BJ Caruana ist Chantals Cousine.

Das kann ja heiter werden, in drei Monaten, da unten.

Published inHeimisches

9 Comments

  1. gusinefreundin

    Ka, du muesch der Realität i d’Ouge luege; gäge Millioneverchöif hei mir, trotz ächtem Gusineschtatus, kei Chance!
    Pffffffff…chani da nume säge!

  2. Anderecousine

    Deine Cousine, das war ja nur ein Beispiel, weil naheliegend.Genau so wenig wird sie je Chantals Cousine sein.
    Stiefnichte, das funktioniert.Aber auch nicht richtig, weil deren Grossmutter eben “nur” die Lebenspartnerin und nicht die Ehefrau des Vaters war.”Cousines” Mutter oder Vater wär ja dann die Stiefschwester oder der Stiefbruder von Chantal.
    Cousins sind immer nur die Kinder der Geschwister der Eltern.
    Polo ist der Cou-cousin deines Vaters und meiner Mutter,weil seine Mutter die Cousine deren Mutter war.
    Unser ist er gar nichts.Leider.Ausser einfach Verwandter.

  3. Natürlich. Aber wie auch immer mans definiert – sie wird nie meine Cousine sein.

  4. Anderecousine

    Verwandtschaftlich ist aber die oder eine Cousine gleichwohl genau definiert.

  5. Ich sagte ja nicht, sie sei meine Cousine. Ich schrieb von einer Cousine.

  6. Anderecousine

    Hannes, es macht mir chli Angst. Ich meine dein Verständnis für verwandtschaftliche Verhältnisse: Immerhin bist du doch daran,am Stammbaum unserer Familie herumzubasteln! Ich möchte nämlich so gerne meinen Status als deine Cousine behalten und ihn nicht an eine allfällige Grosstochter einer allfälligen Lebenspartnerin deines Vaters abtreten.Lieber bleibe ich die Tochter der Schwester desselben….

  7. cd

    Bitch nennt sie meine Liebslingscousine Cat Cat. Als ich nach dem Grund fragte, erzählte sie von ihrer letzten Geburtstagsparty, als Rebecca ihr einen vollbeladenen Teller nachwarf. “She’s moody”, versuchte mit Cat dieses Verhalten zu erklären. “She’s a real bitch you know.” Ein so grosses Kompliment kann das gar nicht gewesen sein.

  8. Aber sicher…
    …auch wenn ich nicht alles darauf wetten würde, das an der downunderbitch noch kein Dr. dran war; oben, meine ich (aber nicht im Gesicht. So weit oben dann auch wieder nicht).

  9. Remo von Zug

    Yess! Vorallem all night long….
    Wow! I’m impressed!
    Dann bist du downunderbitchcousin’s boyfriend??
    Tönt doch interessanter wie Dr.med.dent…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *