Zum Inhalt springen

„Irrwitzig, überraschend und rundum gelungen“

image

Der Schuss ist draussen: Die Jury, der anzugehören ich seit letztem Jahr die Ehre und das Vergnügen habe, zeichnet den Österreicher Bernhard Aichner für seine skurrilen und schwarzhumoristischen „Leichenspiele“ mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014 aus.

„Bernhard Aichner setzt geschickt irrwitzige und sprachlich völlig überraschende Dialoge zwischen den beiden liebenswerten Antihelden ein. Dieses stilistische Experiment ist rundum gelungen und macht ‚Leichenspiele‘ zu einem ganz besonderen Leseerlebnis“, heisst es in der soeben veröffentlichten Medienmitteilung der Jury.

Unknown

Am 1. November nimmt Aichner den mit 5000 Franken dotierten Preis im Casino Burgdorf entgegen. Am 2. November um 14 Uhr liest er an gleicher Stelle aus „Leichenspiele“ vor. Es ist mir eine grosse Freude, nicht nur die Laudatio auf den Preisträger halten, sondern ihn im Rahmen seiner Lesung tags darauf auch vor Publikum interviewen zu dürfen.

Falls der 42jährige Autor „live“ auch nur halbwegs so ist, wie er schreibt, steht den Krimifans in Burgdorf eine Begegnung mit einem überaus scharfsinnigen, beobachtungsbegabten, wortgewaltigen und originellen Zeitgenossen bevor.

Published inHeimischesKulturelles

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das Copyright für alle Beiträge liegt beim Betreiber dieses Blogs.