Die neue Virklichkeit (X)

Offen & ehrlich gesagt weiss, ich auch nicht was dieses Bild hier soll aber ich finde es supper wie von Salfador Piccaso.

Tag 10 des grossen „Lockdown“, oder auch Tag 18 oder 204, wer weiss das schon noch und was spielt das überhaupt für eine Rolle, es ist, wies ist, und wenn diese Coronasache tatsächlich ein Experiment sein sollte, wie viele Leute im Internet behaupten, wäre es langsam an der Zeit zu sagen, gut, stopp, wir habens kapiert, nur leider ist das kein Versuch, sondern live und ohne Playback, nicht wie bei, ziemlich sicher, Helene Fischer, bei der ich immer grösste Zweifel daran hatte, ob sie wirklich über zwei Stunden lang mit Vollgas auf einer Bühne herumturnen und gleichzeitig singen konnte, aber erstens hat sich das mit Helene Fischer und der Bühne inzwischen ja von alleine erledigt und zweitens fragte ich mich das mit dem Turnen und dem Singen früher schon bei Tina Turner, wir sind ja nicht blöd, wir Fans, auch wenn wir für ein Billet oft 150 Franken bezahlten, aber bei Tina Turner war das etwas anderes, um nicht zu sagen, etwas ganz anderes; Tina Turner hätte in ihren High Landern auch einfach nur einen Abend lang dastehen und ein- und ausatmen dürfen und wir wären immer noch rundumverzückt vor ihr gestanden und hätten unsere Feuerzangenbowlen geschwenkt und uns potzpotz, in dem Alter! zugeraunt aber ich merke gerade ich schweife ab nur wovon?

Läck, ist das schön. wie draussen auf der Hofstatt der Brunnen plätschert wie die Mühle am rauschenden Bach, klippklappklippklapp, und nur im Fall: die Hofstatt hiess schon Hofstatt, bevor ich neben ihr einzog, das heisst; es war nicht so, dass sie auf der statt Verwaltung, kaum hatte ich dort meine neue Adresse deponiert, alles stehen- und liegenliessen um diesen Platz nach mir zu benennen, das hätte gerade noch gefehlt (wäre aber ein flotter Zug gewesen, muss man sagen wenn auch nicht nötig, weil eben: wieso zum Teufel soll man eine Hofstatt in Hofstatt umtaufen? Was das die Stadt wieder kosten würde für nichts und wieder nichts und für nichts und wieder nichts gibt sie bekanntlich auch so schon genug aus nur darf man das nicht laut sagen sonst kommt plözlich Pesche von der Stadtpolizei mit den Handschellen und THAT WAS IT DENN FOLKS! drum schreibe ichs nur s liest’s ja eh keiner und schon gar nicht Pesche ).

(Moment, ich muss mich zusammen – reissen es geht gleich weiter ich habe nur ein bischen Kopfwe.)

So jetzt läufts wieder wie am Schnürchen der Kühlschrank brummt und die Grillen zirpen wie in Spanien dort sind sie im Moment auch mega im Seich und drum an dieser Stelle: ¡Hola! Gran Canaria!, wies aussieht wird aus uns beiden in diesem Jahr nichts mehr und im nächsten vermutlich grad noch einmal nicht und manchmal stelle ich mir vor wies bei euch unten ächt grad am Meer aussieht ohne die Menschen & die Turisten äuä nicht so schön oder vielleicht sogar noch schöner als sonst, weil die Blüttler weg sind, niemand weiss ES und, niemand kann nachschauen gehen und sowiso kann eigentlich sowieso kein Mensch etwas machen weil: der Bundesrat gesagt hat fertiglustig und zackbumm waren die Beitzen und die Soaps in der Burgdorfer Altstatt und überall sonst auch inklusive Maspalomas zu das hat sich an den lezten Weinachten sicher niemand so forgestellt so wass aber auch mann glaubtz einfach nicht

Ich see grad, Forgestellt schreibt man mit V! Koncentrier dich Hofreutener!

Gestern war 1 Frau* in meiner Wohnung seidher habe ich Vorhänge und übermorgen kommt ein Mann wägem LIecht wenn mich nicht alles teuscht. DAnn ist alles tutti completti und so richtig gemütlich abe r es geht mir auch sonst gut so muttersellenaleine und gopferlassen fast ohne Licht im dunkeln isst gut munkeln höhöhö. Ich habe was ich brauch und das eintzige was mich gelehgentlich stört sind die vielen Läute die dauernd auf mich einreden obwohl ichweit und breit der einzige bin hier sie reden am Tag und Nachts und wenns gantz blöd kommt sogar rund um dir uhr, abgesehen davon wärs supper wenn die Kackadus vor dem Fenster mal gefüdert werden würden aber die nachbarin läuft lieber immer füdliblutt wäh! durch die wohnung mit mir kannmans ja machen wir machen chly Musig

das waren noch Zeiten yeeeeh!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kurtz / gut es gibt keinen Grund um sichummich Sorgen zu machen ewrisigns gone bi olreit ewrisigns gone bi olreit singt Bob marli und wo er recht hatt hatt er recht auch% wenn er tod ist . und ich fräuemich schon auf morgen

5 Kommentare

  1. Mir ist letztens auch durch den Kopf geschossen…stell Dir vor, in den Morgennachrichten spricht der Bundesrat zu uns und erklärt in 3 von 4 Landessprachen:

    „Das war die grösste Pandemieübung aller Zeiten, im Grossen und Ganzen hat es prima funktioniert, da und dort muss man noch ein bisschen justieren. Merci viumau, wir sind stolz auf Euch und viel Freude morgen bei der Arbeit….“

    *SEUFZ* – träumen darf man ja.😕

  2. Bisch fei chli im ne Züg mit Schribe, echli juflig, jung und ungestüm. Nimm‘s mit der Rueh Hannes u vor auem blib gsung. Mir wei nach däm „Abeschloss“ wider zäme wärche, üs gseh u ou chönne lache!

  3. Gut geschrieben! Danke! Neuer Tip von Deiner Ernährungsberaterin: Genügend Schlaf wäre neben gesunder Ernährung (was Du schon fast gut machst) auch noch etwas Feines fürs gesunde Immunsystem!😊🛌🤗🍀🍀

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.