Skip to content

Die Rückkehr der Indie-aner

Sänger Jay Marsh stammt aus dem britischen Manchester, Basser Eddie Cairns wurde im japanischen Osaka geboren, Gitarrist Rikki Glover erblickte das Licht der Welt im südafrikanischen Cape Town und Schlagzeuger Dan Roth ist ein waschechter Burgdorfer: die in London stationierte Indie-Rockband Skinny Machines ist der beste Beweis dafür, wie Musik die Menschen über die Grenzen von Kontinenten hinweg verbindet.

In Burgdorf und Umgebung hat sich der flotte Vierer bereits einen soliden Ruf als musikalisch vielseitige und technisch hochklassige Kapelle erarbeitet. Zweimal verbrachte die Band heuer mehrere Wochen im Emmental, um “weit weg von den Lichtern der grossen Stadt”, wie Drummer Roth sagt, an den Songs für ihre erste CD “Wrong side of the river” zu schleifen, die gegen Ende Jahr veröffentlicht werden soll. An über 20 Gigs in der Deutsch- und Westschweiz testeten die Männer von der Insel ihr Material vor Publikum auf dem Festland; das Gebotene wurde von der Zielgruppe, wie  zum Teil enthusiastischen Reaktionen in Onlineforen zeigten, für gut bis sehr gut befunden.

 

Ein halbes Jahr nach diesen Probegalopps gilt es für das ambitionierte Quartett – es fährt jeweils mit einem alten VW-Bus nach Kontinentaleuropa – nun erneut Ernst: Am 2. Oktober starten Skinny Machines im Burgdorfer Kulturkeller Alpina zu einer weiteren Tournee. Am 28. Oktober steht mit dem Konzert im Café Anna ein zweites Gastspiel in Roths Heimatstadt auf dem Programm; wer Anfang März beim ersten akustischen Skinny-Auftritt in der Burgdorfer Altstadt im Publikum sass, wird sich mit Freuden an einen musikalisch und stimmungsmässig keine Wünsche offen lassenden Abend in einer dafür wie geschaffenen Beiz erinnern.

Auf ihrer Spätsommerreise durch die halbe Deutschschweiz haben die Musiker eine auf 1000 Stück limitierte Auflage ihre ersten CD im Gepäck, die nur bei Liveauftritten verkauft wird.

Doch “lediglich” zum Konzertieren und Fonduessen kehren Skinny Machines nicht in die Schweiz zurück. Zwischen den Konzerten schreiben sie an ihrem zweiten Album, noch bevor das erste erschienen ist.

Der Tourneeplan:

2. Oktober: Alpina, Burgdorf

7. Oktober: Dorfkeller, Einsiedeln

8. Oktober: Mainstation, Chur

9. Oktober: Kickdown Bar, Brienz

10. Oktober: Kreuz, Nidau

15. Oktober: Penny Farthing, Kriens

16. Oktober: Cotton Club, Gerlafingen

21. Oktober: Blue Lamp, Luzern

22. Oktober: Penny Farthing, Aarau

23. Oktober: Caverne, Interlaken

28. Oktober: Café Anna, Burgdorf

29. Oktober: The Bandits, Tuggen

30. Oktober: Alperösli, Thun

Wer keine Gelegenheit hat, die Band in der Schweiz zu sehen – siehe rechts auf dem Flyer:

Published inKulturelles

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *