Skip to content

Ein Schlag ins Wasser

Bildschirmfoto 2014-05-09 um 03.25.34

Unter dem Titel “Dringend Dringend” schickt ein gewisser Mario Nisi via Facebook diesen Fahndungsaufruf um den Globus:

“In meinen letzten Urlaub, war ich auf den Malediven (Ari-Atoll, Insel Ellaidhoo). Dort fand ich beim Schnorcheln eine Unterwasserkamera. Auf der SD-Karte waren ca. 500 Bilder eines Pärchens aus Finnland die sich wohl auf Hochtzeitsreise befanden. (…) Bitte liked und teilt diesen Aufruf, sodass er vielleicht bis nach Finnland gelangt, und ich dem Pärchen die Kamera eventuell mit viel Glück zukommen lassen kann.”

Wahrscheinlich hat sich der schlechtrasierte, aber nicht unsympathisch wirkende Typ, der damals wie zufällig an dem candlelightdinnierenden Paar vorbeigeschlurft war und es auf dessen Wunsch ablichtete (“Kud ju teik e Piggschr from as plies? Itz soooou roumäntigg!”), nach dem letzten “Say ‘Cheese'” samt der Kamera wies Bisiwätter aus dem Sand gemacht.

Als er mit dem Ding den Hehler seines Vertrauens anrufen wollte, merkte er, dass er kein neuartiges iPhone, sondern nur einen Fotoapparat in der Hand hielt und warf ihn ins Meer.

Published inFragwürdigesKriminellesMediales

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *