Skip to content

Erwischt! So geniessen Chaha ihr Liebesglück

Foto

Sie wollten ihre Flitterwochen in aller Ruhe und fernab von der Öffentlichkeit verbringen. Doch daraus wurde nichts: Unser Leserreporter J.H aus B. hat Hannes und Chantal in ihrem Honeymoon in Australien aufgespürt. Geistesgegenwärtig zückte er sein iPhone, als Chaha – wie die beiden von Freunden genannt werden – sich auf einem Boot, das sie vom Great Barrier Reef nach Airlie Beach zurückbrachte, innig küssten.

Was anschliessend passierte, ist unklar. Fest steht, dass J.H. unmittelbar, nachdem er die beiden fotografiert hatte, von Bord des Schiffes verschwand. “Wegen des starken Windes bekamen wir nicht jedes Wort mit”, berichtet die sichtlich geschockte A.B.* aus Sydney. “Wir hörten nur, wie er sagte: <...aber ich bin...Gratisblatt...Leserinteresse>, und wie Hofstetter dann <...eben!> brüllte”.

B.’s Freundin X.Y.* aus Melbourne ergänzt: “Auf einmal war da ein Hai. Er war riesengross und sah aus wie in diesem Film von Steven Spielberg…Moment…genau: Wie E.T. Er schoss wie eine Rakete aus dem Wasser. Ein paar Sekunden später trieb nur noch ein abgetrenntes Bein auf den blutrot gefärbten Wellen. Aber ich bin mir nicht sicher, ob es das Bein von J.H. war oder das von jemand anderem. Die jungen Leute sehen heutzutage ja alle gleich aus.”


(Symbolfilm)

Präzisere Auskünfte sind momentan nicht zu erhalten. Mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen und aus Prinzip verweigert die Polizei jeden Kommentar. Gerüchten zufolge geht es dem Hai den Umständen entsprechend gut.

Chantal und Hannes geniessen, von dem Drama unberührt, weiter ihre gemeinsame Zeit. Heute Morgen wurden sie beim Bummeln durch Airlie Beach beobachtet, dabei aber aus unerfindlichen Gründen von niemandem fotografiert.

* Namen der Redaktion unbekannt

Published inAustralisches

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *