Kilos statt Krebs

Der durchschnittliche australische Jugendliche wiegt 120 Kilo. Zum Zmorge mampfen er und seine Familie warmes Fett mit Schinken, Speck und Wurst drin. Zum Zmittag gibts zwei bis drei Cheesburger und einen halben Liter Schoggimilchshake. Gegen Abend verpflegt sich die Familie mit frittiertem Huhn und Chips.

Aber wenn man sich auf dem Trottoir eine Zigi ansteckt, zerren entgegenkommende Mamis ihre kugelrunden Kinder mit panisch geweiteten Augen auf die andere Strassenseite, weg von dem Mann mit dem Gift an die Hand.

4 thoughts on “Kilos statt Krebs

  1. hätte ich nicht gedacht, dass die australier auch so schlimm sind wie die amis.
    *binauschockiert*

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *