Zum Inhalt springen

Ansichtssache

JeansNicht, dass mich die Sache noch pausenlos beschäftigen würde.

Aber nachdem ich soeben zufällig auf das Plakat gestossen bin, mit dem Rifle seinerzeit für seine „Traumjeans“ warb…

…machen wirs kurz: Meine Eltern hatten mich damals in ein Internat im ansonsten sehr schönen Bündnerland outgesourced.  Die in der frischen Bergluft mit Hochdruck pubertierende Jungmännerhorde hatte wochenlang nur Augen für dieses Bild. Es hing weltformatgross in jedem Zimmer und hinter der Theke der Cafeteria und in der Garderobe der Turnhalle und weiss der Teufel Schulleiter, wo noch überall; vermutlich auch in seinem Büro.

Der einzige, dem das Poster nicht den geringsten Eindruck machte, war mein Zimmergenosse Marc W. aus Z. Er kannte den Anblick seit Jahren: Das Model war seine Schwester.

 

Published inHeimisches

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das Copyright für alle Beiträge liegt beim Betreiber dieses Blogs.