Trennkost

Vorher:

Foto-3

Nachher:

Foto-2

Als gesundheitsbewusster Mensch habe ich im urgemütlichen und auch sonst sehr empfehlenswerten “Hüttli” in Meiserskappel die Härdöpfel aus der Friteuse (Öl) nicht ganz aufgegessen und mich stattdessen auf die Naturprodukte konzentriert: 300 Gramm Fleisch vom Schweins-Nierstück, gefüllt mit Käse, Schinken und Knoblauch und abgerundet mit einem Hauch Kräuterbutter. Davor gabs ein gemischtes Salätli. Für ein Dessert war kein Platz mehr.

2 thoughts on “Trennkost

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *