Skip to content

Perlen vor die Sparsäue

Mich betrifft es ja nur peripher, wenn die Deutsche Bahn, Telekom und Air Berlin keine Presserabatte mehr gewähren.

Ein paar Kolleginnen und Kollegen, die die letzten Monate vor allem damit zubrachten, dem damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff nachzuweisen, von welchen Vergünstigungen er im Verlauf seiner Karriere profitierte, dürften diese Massnahmen empfindlicher treffen.

Andrerseits: Für Journalisten gibt es immer noch die eine und andere Möglichkeit, ein paar Euro zu sparen, oder ein paar Franken.

Aber wer im Glashaus sitzt, sollte nicht… – ich weiss.

Published inFragwürdigesMediales

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *