Skip to content

Stick am Kopf


(Bild: Christoph Hunziker)

Mein alter(?) Schulfreund Christoph Hunziker reist in diesen Wochen rund um die Welt. Dabei sieht er nicht nur ein Naturwunder nach dem anderen und trifft er flotte Leute am Laufmeter – ihm fällt auch immer wieder auf, wie versessen die Touristinnen und Touristen darauf sind, Fotos von sich selber zu schiessen, wobei es völlig egal ist, vor welchem Hintergrund sie gerade stehen.

Nun hat er seiner Verwunderung Verärgerung darüber auf Facebook Luft verschafft. Und sich Gedanken darüber gemacht, wie wir in vermutlich nicht allzuferner Zukunft aussehen. Er geht davon aus, dass die Menschen bald mit einem Selfie-Stick auf dem Kopf geboren werden, wie er in seinem letzten Beitrag aus Brisbane schreibt:

“One thing that I noticed throughout my entire trip is the permanent ‘Selfie Menia’. This has become such a disease that taking ‘normal’ pictures of beautiful landscape can be quite challening as the view is permanently obstructed by narzistic human beings posing for selfies. Don’t these peoole know how they look like?? Sometimes I get the feeling that the beautiful scenery of the places they are visiting is totally irrelevant for them. My best guess is that the evolution of the human species will bring some sort of a built-in selfie stick on top of the head. Some sort of forward facing unique horn with a built in camera.”

Published inFerientechnischesFragwürdiges

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *