Articles with Grossanlass

Ein Museum fürs „Eidgenössische“

Ein Museum fürs „Eidgenössische“

1907954_10203615672296875_1111278430_n

Mit viel Liebe zum Detail hat die Burgdorfer Einwohner- und Sicherheitsdirektion nach dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2013 eine „Schwingerstube“ eingerichtet. In der alten Wache der früheren Stadtpolizei im Kirchbühl 23 sind Souvenirs an den grössten Sportanlass ausgestellt, den das Emmental je erlebt hat.

1549536_10203615672456879_1640468155_n

Der ganzseitige Zeitungsbericht über die Vergabe des „Eidgenössischen“ nach Burgdorf – jener historische Moment liegt inzwischen schon fünf Jahre zurück – fehlt ebensowenig wie ein Poster des Organisationskomitees, Bilder von Schwingerkönig Matthias Sempach und seinem Muni Fors vo dr Lueg, Zwilchhosen, Autogramme der Patrouille Suisse, Urkunden, Fanartikel, eine Sponsorenwand oder beeindruckende Luftaufnahmen von der temporär grössten Arena der Welt.

984040_10203615676096970_849012980_n

Nur Sägemehl liegt in der „Schwingerstube“ keines herum. Aber das macht nichts: Dessen Duft hat ohnehin noch jedermann in der Nase, der an dieser megafägigen Gigaveranstaltung im Sommer 2013 auf irgendeine Art und Weise mit von der Partie sein durfte.

Ein Jahr mit Schwung

Ein Jahr mit Schwung

Flyerstadt

Langsam mehren sich die Anzeichen dafür, dass 2013 in schwingtechnischer Hinsicht ein ganz besonderes Jahr werden wird:

Die Stadt Burgdorf bereitet ihre Einwohnerinnen und Einwohner mit Flyern schonend darauf vor, dass es in der prosperienden Stadt im Emmental wegen des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes verkehrstechnisch zu Abweichungen vom Vertrauten kommt. Obwohl die für diese Region grösste Veranstaltung aller Zeiten – erwartet werden bis zu 300 000 Gäste – erst Ende August stattfindet, sind erste „Vorbeben“ schon im Frühling zu spüren.

Am Rande der Sägelmehlringe wirkt am ESAF2013 auch die Szenerie Burgdorf mit: Sieben der rund 4000 Helferinnen und Helfer stammen aus unserem Theaterverein.

Flyertheater

A propos: Das Freilichttheater Moosegg hat dieser Tage die Werbekampagne für die Uraufführung von „Ds Schwingfest“ gestartet, das im Sommer hoch über Lauperswil im Emmental steigt. Im Gegensatz zu letzten Aufführung „Dr Zuchthüsler“ erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer heuer leichtere Kost: Das Stück von Paul Steinmann, das das FLT Moosegg mit der Berner TheaterCompanie unter der Regie von Peter Leu inszeniert, sei „fast ein Schwank“, heisst es vielversprechend.