Skip to content

The “Skinnies” make foreward

Jeff Buckley; The Smiths; Radiohead; Interpol; Phoenix; Led Zeppelin; Placebo; Feeder; Explosions In The Sky; Pink Floyd; REM; The Smashing Pumpkins; Pixies; Puggy; Blackbud; British Sea Power; The Shins; Morning Runner; Cold War Kids; Aerosmith; Wild Beasts; Grizzly Bear; Friendly Fires; Eagles of Death Metal; The Maccabees; G n’ R; Jet; Kings of Leon; The Kooks; Muse; Pearl Jam; The Raconteurs; RATM; Rolling Stones; Blur; Ocean Colour Scene; Bombay Bicycle Club; Bloc Party; Black Rebel Motorcycle Club; The Beatles; theRain; Gloria Cycles; Godspeed You Black Emperor; Alice in Chains; Ambulance LTD; The Police; Biffy Clyro; The Cure; Dylan; The Doors; Doves; Fleetwood Mac; Frightened Rabbit; Gomez; Leonard Cohen; Skid Row; Motley Crüe; Modest Mouse; Neil Young; Nick Cave; Nirvana; Pulp; Supergrass; Van Morrison; Weezer; QOTSA; The Temper Trap; Pyro…

…das sind die Bands und Künstler, die Skinny Machines auf ihrer Myspace-Seite als ihre Einflüsse nennen.

Aber das ist eigentlich gar nicht so wichtig. Wichtiger ist: Die Musiker um den Burgdorfer Drummer Dan Roth kommen in London mit den Arbeiten an ihrer ersten CD gut voran. Das sagte gestern Roth himself, der für ein Konzert mit alten Kumpels kurz in die Schweiz geflogen ist und die Zeit zwischen der Landung und dem Gig für eine Stippvisite in seiner  Heimatstadt nutzte.

Nur ein kleines Problem gebe es auf der Insel, fügte Roth an: Aufgrund einer Klausel im Vertrag mit der ehemaligen Plattenfirma – die die Band noch “betreute”, als sie The Brent Flood hiess – dürfen zwei Mitglieder der jetzt freischaffend produzierenden ”Skinnies” erst im Oktober wieder Songs veröffentlichen. Oder ab dem Tag, an dem Skinny Machines der alten Firma eine vierstellige Ablösesumme überweisen. Die Debüt-CD soll aber schon im Juni in England erscheinen.

Doch Dan Roth und seine Jungs lassen sich durch diesen Stolperstein nicht vom Weg abbringen: ”Jetzt bieten wir unser Material halt verschiedenen Leuten an. Sobald es jemand kauft, können wir unsere Ex-Firma auszahlen und die Scheibe dann wie geplant auf den Markt bringen.”

Bis es soweit ist, werkeln Skinny Machines im Studio weiter. Abends geben sie hin und wieder ein Konzert, wie zum Beispiel neulich, in Southampton. Es wurde für die Band zu einer ganz neuen Erfahrung: “Gotta love pissed people screaming out requests and being baffled when the band don’t know them. Anyway, all good in the end – even got a high five from a skin head on stage and sold him a CD”, notierte einer der Musiker anschliessend auf Facebook.

Published inKulturelles

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *