Zum Inhalt springen

Türme im und am Wasser

Zwei Tage lang fuhren wir jetzt auf der Great Ocean Road nach Melbourne. Wir kamen aus dem Staunen kaum mehr heraus: Alle paar Kilometer ragen

IMG_2411

bizarre Felsformationen,

„Die 12 Apostel“, aus dem Wasser. Zwischen dem Ozean und dem Horizont auf der anderen Seite der Strasse erstreckt sich endlos Gras- und Buschland.

IMG_2435

Weil es in Südaustralien gerade nicht allzuwarm ist – die Temperaturen liegen tagsüber bei rund 15 Grad – machten wir nicht an jedem der vielen, vielen Aussichtspunkte Halt.

Einen Extrastopp legten wir am östlichsten Punkt des Bundesstaates Victoria ein, um den

IMG_2447

Leuchturm auf Cape Otway

zu besichtigen.

Als wir zurück zum Auto gingen, entdeckten wir auf eine Wiese ein Wallaby. Geistesgegenwrtig zuckte Chantal ihre Kamera:

DSC_0785 2

Published inAustralisches

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das Copyright für alle Beiträge liegt beim Betreiber dieses Blogs.