Verraten und verkauft

Foto

Kaum hatten wir im Gasthaus Hoher Hirschberg über Appenzell Meistersrüte gestern Platz genommen, hiess mich die Swisscom per SMS „Willkommen in Österreich!“

Ich frage mich: Was verschweigt uns unsere Landesregierung?

Nachtrag: Es ist vermutlich alles noch viel schlimmer. Meine Facebook-Freundin Gabi Leu schreibt zu diesem Beitrag: „Ist mir fast gleich ergangen, gestern im Bergrestaurant in Moléson. Ich erhielt eine SMS mit „Willkommen in Frankreich…“

Ist in letzter Zeit sonst noch jemand in eine patriotische Identitätskrise gestürzt worden? Meldungen bitte in den Kommentaren.

3 Kommentare

  1. Ja du. Fast immer wenn ich nach Hause komme werde ich mit einer netten sms in Deutschland willkommen geheissen. Dabei wohne ich doch im Aargau, gopfriedstutz

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.