Zum Inhalt springen

Von wegen „die heutige Jugend….“

Bildschirmfoto 2015-01-30 um 18.24.34

Man erinnert sich (nicht nur dann, wenn man in dem Film eine kleine Rolle spielen durfte): Im letzten Sommer veröffentlichten die Berner Halunke ihr Video zum Song „Nidohnidi“.

Dieser Streifen inspirierte eines Klasse des Seefeld-Gymnasiums in Thun nun zu einer eigenen Version:

Soll keiner mehr sagen, „die heutige Jugend“ habe nur Sex & Drugs & Flausen im Kopf. Sie kann auch anders – und wie! Das Werk ihrer Kopisten wissen auch die Urheber zu schätzen: Die Thunerinnen und Thuner hätten „ä Höllebüetz!“ geleistet, vermerken die Halunke anerkennend auf ihrer Facebook-Site.

Published inKulturelles

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das Copyright für alle Beiträge liegt beim Betreiber dieses Blogs.