Skip to content

Wehe, wenn sie losgelassen

In einem Jugendlager gerät ein Spiel ein bisschen aus den Fugen – und schwupp, walten die Hysteriker vom Dienst ihrer Ämter: Es gibt Verhaftungen, Verhöre, Strafbefehle, Interventionen des Obergerichts, “deliktsorientierte Gespräche” undsoweiterundsofort, und am Ende belaufen sich die Verfahrenskosten auf 150 00 Franken.

Vor drei, vier Jahrzehnten wäre so ein Fall auf eine ungleich entspanntere Weise erledigt worden (falls überhaupt je ein Erwachsener davon erfahren hätte, was eher nicht anzunehmen ist).

Aber gut: Damals durften die Kinder ja auch noch kilometerweit(!) alleine(!!) zur Schule gehen(!!!) oder velofahren(!!!!), ohne dass den zähneklappernd und schnappatmend der Rückkehr ihres Juniors harrenden Eltern ein Careteam hätte zur Seite gestellt werden müssen.

Published inFragwürdigesKriminellesMediales

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *